Benefiz 2015

mit der Autorin, Regisseurin und Schauspielerin Laura de Weck
zugunsten von BIF - Beratungs- und Informationsstelle für Frauen, Gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft

Programm

was:  «Ume schnurre» - Laura de Weck liest aus ihren Kolumnen und Theaterstücken
wann:  Mittwoch, 28.Oktober 2015
Türöffnung zum Apéro 19:00 Uhr
Beginn der Performance 20:00 Uhr
wo:  Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1, 8001 Zürich
Billett:  CHF 80.00 (Apéro und Performance); mit Legi CHF 20.00

Laura de Weck, geboren 1981, ist in Paris, Hamburg und Zürich aufgewachsen und studierte Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste. Sie ist Autorin, Regisseurin und Schauspielerin. Sie war 2007-2009 Ensemblemitglied am Schauspielhaus Hamburg. Ihre Stücke, u.a. «Lieblingsmenschen» (2007) und «Für die Nacht» (2011), werden in mehreren Ländern aufgeführt. Laura de Weck inszeniert eigene Texte wie «Espace Schengen» (2013) an der Gessnerallee Zürich, Kampnagel Hamburg und auf weiteren Bühnen. Ausserdem schreibt sie szenische Kolumnen für den Tages-Anzeiger ( zur Kolumne ). Vergangenes Jahr entwickelte sie mit Thom Luz den Sprachmusikabend «Archiv des Unvollständigen» für die Ruhrfestspiele. 

Spenden: sind herzlich willkommen, eine Spendenquittung wird ausgestellt.
Über Ihr Kommen und Ihre Unterstützung freuen wir uns.

Die Einnahmen kommen vollumfänglich dem Verein BIF, Beratungs- und Informationsstelle für Frauen, Gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft zugute (www.bif-frauenberatung.ch)


Die Einladung als PDF

 

Laura de Weck

Gut besuchte Benefiz

ZCZ Präsidentin Inken De Wit begrüsst die Gäste

Zonta