Wohnen im Mädchenhaus

Das Mädchenhaus Zürich

Das Mädchenhaus Zürich ist eine Kriseninterventionsstelle für Mädchen und junge Frauen, die von physischer, psychischer und/oder sexueller Gewalt in ihren Familien oder ihrem nahen sozialen Umfeld betroffen sind. Es bietet sieben Mädchen und jungen Frauen vorübergehende Unterkunft sowie fachspezifische Beratung und sozialpädagogische Betreuung. Um bedrohten jungen Frauen den bestmöglichen Schutz zu bieten, befindet sich die stationäre Kriseninterventionsstelle an einem geheimen Standort. 

In der Opferhilfe Beratungstelle werden gewaltbetroffene Mädchen und junge Frauen, deren Bezugspersonen und Fachpersonen gemäss Opferhilfegesetzt beraten - telefonisch, per E-Mail und nach Vereinbarung auch ambulant. 

Alle Mitarbeiterinnen unterstehen der Schweigepflicht. Die Beratungen werden absolut vertraulich behandelt und können auch anonym erfolgen. 

Der Zonta Club Zürich hat das Mädchenhaus von 2011 bis 2013 unterstützt. Im Oktober 2012 veranstaltete Zonta eine Benefiz zu Gunsten des Mädchenhauses (Programm siehe PDF). Auch die Einnahmen aus der Jubiläums-Benefiz zum 60-jährigen Bestehen des Zonta Club Zürich gingen an das Mädchenhaus Zürich.

2016 unterstützt der Zonta Club Zürich das Mädchenhaus Zürich erneut. Der Erlös aus dem ersten Zonta Club Zürich Adventskalender geht an das Mädchenhaus.

 


Wohnraum, Schutz und Beratung für gewaltbetroffene Mädchen und junge Frauen

ZCZ Präsidentin Chan Schrafl übergibt einen Scheck ans Mädchenhaus bei der
Generalversammlung 2013.

 

Zonta