Mädchenhaus Zürich

Das Mädchenhaus Zürich ist eine Kriseninterventionsstelle für Mädchen und junge Frauen, die von physischer, psychischer und/oder sexueller Gewalt in ihren Familien oder ihrem nahen sozialen Umfeld betroffen sind. Es bietet sieben Mädchen und jungen Frauen vorübergehende Unterkunft sowie fachspezifische Beratung und sozialpädagogische Betreuung. Um den bestmöglichen Schutz zu bieten, befindet sich die stationäre Kriseninterventionsstelle an einem geheimen Standort. 

In der Opferhilfe Beratungstelle werden gewaltbetroffene Mädchen und junge Frauen, deren Bezugspersonen und Fachpersonen gemäss Opferhilfegesetzt beraten - telefonisch, per E-Mail und nach Vereinbarung auch ambulant. 

Der Zonta Club Zürich hat das Mädchenhaus zunächst von 2011 bus 2013 mit dem Erlös aus verschiedenen Benefizanlässen, darunter auch die Jubiläums-Benefiz zum 60-jährigen Bestehen des Clubs, unterstützt.

Seit 2016 geht der Erlös aus dem Zonta Club Zürich Adventskalender an das Mädchenhaus. Die Hilfe kommt an und gibt dem Mädchenhaus wertvollen finanziellen Spielraum, um die jungen Mädchen noch besser unterstützen zu können. 2019 konnten wir zum Beispiel mit dem Adventskalender CHF 18'000 für das Mädchenhaus Zürich erlösen. Und selbst im Corona-Jahr 2020 ist es uns gelungen, CHF 15'000 für das Mädchenhaus mit dem Adventskalenderverkauf zusammenzubringen.

Mehr Informationen www.maedchenhaus.ch

Videoprojekt «Viele sind wir» zum Mädchenhaus Zürich

Wohnraum, Schutz und Beratung für gewaltbetroffene Mädchen und junge Frauen

ZCZ Präsidentin Chan Schrafl übergibt einen Scheck ans Mädchenhaus bei der
Generalversammlung 2013.

 

Zonta