Dialog der Generationen

Der Herbst-Ausflug mit dem Alterheim Wäldli + Schulthesspark Hottingen hat Tradition: Von 1973 bis 2011 lud der Zonta Club Zürich alljährlich die Bewohner des Altersheims zu einer kleinen Ausfahrt ein. Die Fahrten führten in die Umgebung, darunter zu Zielen wie dem Etzel, der Halbinsel Au, der Storchenwarte in Oetwil am See oder nach Regensberg.

Initiert wurde der Ausflug von der damaligen Club-Präsidentin Rotraut Meyer, die ganz in der Nähe des Altersheim an der Asylstrasse eine Buchdruckerei führte. Um den älteren Menschen eine Freude zu machen und damit in ideeler Weise zur Seite zu stehen, schlug Rotraut Meyer dem Club vor, jährlich eine Ausfahrt zu machen.

Bei dem Ausflug kamen die Zontians mit ihren betagten Gästen ins Gespräch und tauschten sich über Erinnerungen, gesellschaftliche Veränderungen und auch über Ängste und Sorgen aus. Nicht das Ausflugsziel, sondern die Gespräche auf dem gemeinsamen Weg hin und zurück zum Ausfahrtsort waren Sinn und Zweck dieses Projekts.

 

Bericht vom Ausflug 2011

Der Ausflug mit den Bewohnern des Seniorenheims Hottingen führte im September 2011 bei schönstem Spätsommerwetter auf die Halbinsel Au. Um 14 Uhr holten wir unsere Gäste ab. Diesmal begleiteten uns drei Damen und ein Herr. Wir setzten mit der Fähre von Meilen ans andere Seeufer nach Horgen über. Der See war so klar, dass wir die Eglis im Wasser schwimmen sehen konnten. Im Landgasthof Au war für uns ein Tisch auf der Terrasse reserviert und  unsere Gäste und wir genossen den Blick auf den See mit seinen vielen Booten und auf die fernen Berge. Es gab köstlichen Apfelstrudel und Eiskaffee. Dem Besuch im Gasthof schloss sich ein Spaziergang oberhalb der Weinberge an. Zurück in Zürich wurde uns warm und herzlich von unseren Gästen gedankt.
Daniela Lütjens

Zonta