Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration (FIZ)

Die in Zürich ansässige Fachstelle betreut seit 1989 Migrantinnen zu sozialen und juristischen Themen. Es geht vorwiegend um Fragen zum Aufenthaltsrecht, um Gewalt in der Partnerschaft oder Trennung sowie um Finanzen. Beraten werden auch Frauen, die ursprünglich als Opfer von Frauenhandel oder als Ehefrau eines Schweizers in das Land kamen oder hier als Sexarbeiterinnen oder Cabaret-Tänzerinnen tätig sind. 2010 hat die FIZ zudem die erste schweizweite Schutzwohnung für Opfer von Frauenhandel eingerichtet.

Die FIZ unterstützt die Frauen nicht nur mit Beratung sondern setzt sich auch auf nationaler und internationaler Ebene dafür ein, die Rechte von Migrantinnen in der Schweiz zu stärken.

Der Zonta Club Zürich hat die FIZ von 2009 bis 2011 unterstützt.

 

Weitere Informationen: www.fiz-info.ch

Zonta